Alarmanlagen

Einbruch-Melde-Anlagen (EMA) sind technische (und heutzutage ausschließlich elektronisch) betriebene Sicherheitsvorkehrungen, die dem Objekt- und Personenschutz dienen. Sie werden auf bestimmte Objekte oder Räumlichkeiten angepasst und schlagen Alarm, sobald ein Sensor eine Gefahr oder ein Ereignis erkennt.

Möchten Sie die Sicherheit Ihrer Sachwerte oder Immobilie durch Alarmanlagen erhöhen, beraten wir Sie gerne, selbstverständlich auch vor Ort. Auf Basis eines kostengünstigen Sicherheitschecks ermitteln wir gemeinsam Ihren persönlichen Einbruchmeldeanlagen-Bedarf und führen Ihnen verschiedene Alarmanlagen vor, um ein passendes Modell zu finden.

Selbstverständlich berücksichtigen wir für die Alarmsysteme Ihre Vorstellungen und stellen die gewünschten Alarmanlagen entsprechend Ihren Bedürfnissen zusammen!

CAMovation Ihr Spezialist für Überwachungskameras, Sicherheitstechnik & Sicherheitskonzepte bietet unter anderem folgende Leistungen an:

Planung

Planung

Durch die richtige Planung entsteht ein kosteneffizientes Einbruchmeldeanlagensystem, das seine Aufgaben sicher und ordnungsgemäß erfüllt.

Installation

Installation

Durch die Benutzung hochqualitativer Komponenten sichern wir eine lange Lebensdauer, eine geringe Fehleranfälligkeit sowie eine leichte Wartung.

Überwachung

Überwachung

Durch unsere Leitstelle wird eine 24 Stunden Überwachung gewährleistet und sofort bei entsprechenden Ereignissen angemessen reagiert.

CAMovation Garantie

Auch die beste Hardware kann einmal Probleme bereiten oder gar ausfallen.
Für diesen Fall haben wir die CAMovation-Garantie für unsere Kunden.

Alarmanlagentechniken allgemein

Gleichstromtechnik

Gleichstromtechnik

Hierbei fließt ein elektrischer Strom zwischen zwei Punkten innerhalb der Alarmanlage, der Meldergruppe, über einen Melder. In der Zentrale der Einbruchmeldeanlage oder Überfallmeldeanlage (ÜMA) wird nach dem Prinzip einer Wheatstoneschen Messbrücke mittels einer Differenzialschleife die Spannung gemessen und mit einem Sollwert verglichen.

Dabei bildet ein Widerstand im Inneren des Melders oder in der leitungsentferntesten Verteilerdose einen der vier Widerstände der Messbrücke. Unter- oder überschreitet die Spannung einen bestimmten Schwellwert, wird dies als Alarm oder Sabotage ausgewertet. Zusätzlich zu Meldergruppen für Einbruch oder Überfall kann es zusätzliche Meldergruppen für eine Sabotageerkennung geben, die nach dem gleichen Prinzip überwacht werden. In diese Meldergruppe werden auch alle Öffnungskontakte von Meldern, Verteilern usw. eingeschleift. Die Verschaltung der Widerstände und die Auslösekriterien sind vom Hersteller der EMA/ÜMA und von der Vorgabe des VdS abhängig.

Bus-Technik

Bus-Technik

Bei der Bus-Technik werden z. B. alle Melder über zwei Adernpaare angeschlossen, wobei ein Adernpaar die Datenleitung ist und das andere zur Stromversorgung der Melder und sonstiger Endgeräte dient. Bei gemeinsamer Masse sind auch drei Adern ausreichend. Es gibt auch Bus-Systeme, die VdS-konform mit nur zwei Drähten arbeiten.

Diese Technik ermöglicht an einer dünnen Leitung eine Vielzahl von Meldern anzuschließen. Die Konfiguration der EMA/ÜMA erfolgt meist über einen PC, der über eine serielle oder parallele Schnittstelle angeschlossen wird. Jedem Melder wird dabei eine ID, die Bus-Adresse, zugewiesen und bei Bedarf auch ein hinweisender Text oder eine Definition des Melders. Über die Datenleitung fragt die Anlage nun in regelmäßigen Zyklen den Zustand der alarmgebenden Einheiten ab.

Funk-Technik

Funk-Technik

EMA / ÜMA, die mit Funktechnik arbeiten, funktionieren wie Bus-Anlagen, nur dass die Verkabelung durch Funk ersetzt wird. VdS-konforme Anlagen arbeiten im 433 MHz- oder 868 MHz-Bereich. Die Melder haben eine Batterie, welche die Stromversorgung für mindestens ein Jahr sicherstellen muss.Tritt ein Alarmfall ein, werden bei allen Technologien je nach Anforderung und Programmierung verschiedene Reaktionen ausgeführt, indem diverse Endgeräte, wie z. B. Wählgeräte, Alarmübertragungseinrichtungen, Signalgeber, Kameras etc., angesteuert bzw. ausgelöst werden.

Darüber hinaus gibt es zwei Zweckkategorien:

  • EMA: dienen der Erkennung und Meldung von Einbrüchen
  • ÜMA: dienen der manuellen Auslösung eines Überfallalarms durch Personen während oder nach einem Überfall.

Die meisten modernen Einbruchmeldezentralen (EMZ) unterstützen auch die Funktionen einer ÜMA, so dass EMA und ÜMA problemlos kombiniert werden können. Gefordert hierbei ist, dass die Überfallmelder auf einer eigenen Meldergruppe angeschaltet und konfiguriert werden. Eine Überfallmeldergruppe ist ständig, auch bei unscharf geschalteter Einbruchmeldeanlage, in Betrieb.

Einbruchmeldergruppen werden erst beim Verlassen der Räumlichkeiten scharfgeschaltet. Um Falschalarme zu vermeiden gibt es in Deutschland das Prinzip der Zwangsläufigkeit. Die Zwangsläufigkeit beim Scharfschalten stellt sicher, dass eine Scharfschaltung nur dann erfolgen kann, wenn sich alle Melder im richtigen Zustand (Ruhezustand) befinden. Die Zwangsläufigkeit beim Unscharfschalten gewährleistet, dass ein Betreten der überwachten Räume nur nach Rücknahme der Scharfschaltung (Unscharfschaltung) möglich ist. Bei allen Anlagen sind die Zentralen mit Akkumulatoren ausgestattet, welche die Stromversorgung bei Ausfall des 230-Volt-Netzes, je nach Klassifizierung des Objektes, für mindestens 12, 30 oder 60 Stunden sicherstellen müssen.

Alarmmelder

Alarmmelder dienen der Alarmauslösung und werden in zwei Hauptgruppen unterteilt:

Automatische Melder

  • Magnetkontakte (Fenster, Türen)
  • Glasbruchmelder (Fenster, Vitrinen, Türverglasungen)
  • Alarmgläser (Verglasungen der Fassade/Außenhaut)
  • Lichtschranken (Fensterfronten, Flure, Außenbereich)
  • Körperschallmelder (Wertbehältnisse)
  • Bewegungsmelder

Nichtautomatische Melder

  • Überfallmelder (Kassenräume)
  • Geldscheinkontakte
  • Überfalltretkontakte
  • Schließblechkontakte

Wir bieten Ihnen für Ihre Sicherheit umfassende und hochwertige Einbrechmeldetechnik. Durch unsere Erfahrung können wir Ihnen zur schnellen Problemlösung und mit viel Know-How zur Seite stehen. Von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung und Überwachung der Alarmanlage: CAMovation Ihr Spezialist für Überwachungskameras, Sicherheitstechnik & Sicherheitskonzepte ist Ihr Spezialist!